Lesen Sie hier einen vollständigen Reisebericht von Familie Hezel und ihren Eindrücken während ihrer Yucatan-Reise.
Alle unserer Kundenreferenzen finden Sie hier.

FAMILIE HEZEL AUS FRANKENTHAL, OKTOBER 2014

Unsere Reise nach Yucatan verlief dank Ihrer sorgfältigen Planung perfekt. Wir denken nach mehreren Wochen noch häufig an besonders interessante Orte oder Begebenheiten. Kurzum: Wir würden die Reise heute wieder ebenso erleben wollen.

Einige besonders hervorzuhebende Details:

–           Die Flüge mit Volaris verliefen sehr pünktlich , selbst am sehr frequentierten Feiertag 02.11.2014. Man hat uns sogar unser Zusatzgepäck (Golfsachen) kostenlos befördert. Sie hatten offenbar gut vorreserviert.

–           Das Hotel „Las Palapas“ entsprach genau unseren Wünschen: Nicht zu groß, nahe am Strand und gleichzeitig an der Innenstadt gelegen, ruhig, naturnah in den Häuschen im Dschungel, aufmerksamer Service. — Vielleicht ist dies auch ein Grund dafür, dass man dort relativ viele Europäer antraf. —

Über die interessante Stadt Playa del Carmen braucht man keine Worte zu verlieren. Der Strand ist sehr ansprechend, wenn man einmal von den gelegentlichen „Düften“ aus der Kläranlage oder den Abwasserkanälen absieht.

–           Der Ausflug nach Ek Balam und Rio Lagartos hat uns sehr gefallen: Die noch wenigen ausgegrabenen Teile der Anlage Ek Balam und der Blick von der sehr interessanten „Akropolis“ über Yucatan sind beeindruckend. Unser Führer war in Italien geboren und hatte einen beachtlichen Überblick über Geschichtliches. Auch der anschließende Besuch eines Maya-Dorfes mit Einblick in die heutige Lebensweise der Indigenos war sehr lehrreich und hat uns beeindruckt; man konnte auch zwanglos mit den Leuten und den Kindern reden.

–           Coba ist eine sehr weitläufige Anlage mit vielen sehenswerten Details. Tulum ist das Gegenteil: Sehr kompakt auf die Felsnasen direkt am Meer gebaut, aber ebenso interessant, vor allem auch durch die gezielten Hinweise des Führers.

Wegen des einsetzenden Regens hat er uns anschließend die Playa Paraiso nur von Weitem gezeigt, dafür besuchten wir noch zwei Cenotes. Diese Zugabe hat uns gefreut.

–           Der lange Ausflug zur Holbox war lohnend und gar nicht langweilig. Die vielen Einzelheiten über dieses Naturschutzgebiet während der Motorbootfahrt zur Insel waren aufschlussreich über die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt. Das Mittagessen am Strand und der Rundgang durch das Dorf ohne Autos gaben uns einen guten Eindruck von dieser sehr ruhigen „Erholungsinsel“.

Zusammengefasst kann man feststellen, dass sowohl die Hotelauswahl wie auch die empfohlenen Tagesausflüge sehr gut unseren Geschmack getroffen haben. Wir sind sehr angetan von diesem Teil von Yucatan.

Vielen Dank für Ihre bestens ausgewählten Vorschläge und die perfekte Organisation.

 

 

image_pdfimage_print