Duales Jahr zur Stärkung einer Allianz für die Zukunft

Die beiden Länder Mexiko und Deutschland sind durch zahlreiche langfristige Beziehungen eng miteinander verbunden. Es bestehen bilaterale Beziehungen sowohl in Politik, Wirtschaft, Entwicklungszusammenarbeit als auch in Kultur und Bildung. Deutschland gilt dabei als wichtigster Handelspartner Mexikos innerhalb der Europäischen Union und Mexiko als zweitwichtigster Wirtschaftspartner Deutschlands innerhalb Lateinamerikas (nach Brasilien). Des Weiteren vertreten die Länder gemeinsame Werte, wie das Streben nach Innovation und Leistung sowie nachhaltiger Entwicklung.

Der Zusammenhalt und der Austausch der beiden Länder wird in diesem Jahr im Rahmen eines Deutschlandjahres in Mexiko sowie eines parallelen Mexikojahres in Deutschland unter dem Motto „Eine Allianz für die Zukunft“ besonders hervorgehoben. Anhand eines facettenreichen Programms möchten sich die Länder im jeweils anderen präsentieren und eine Plattform für einen zukunftsgerichteten Dialog bieten.

 

Mexiko - Deutschland: Allianz für die Zukunft

© 2016 Hagens World Photography

 

Das Deutschlandjahr in Mexiko, eine Initiative der Bundesrepublik Deutschland, wird im Juni starten und bis zum Frühjahr nächsten Jahres andauern. Zum Auftakt wird Deutschlands Außenminister Frank-Walter Steinmeier nach Mexiko reisen und den Deutschen Pavillon in Mexiko Stadt offiziell eröffnen. Laut dem Botschafter Viktor Elbling will sich Deutschland dabei weltoffen, dynamisch und zukunftsorientiert und als „Land, das Verantwortung übernimmt für Frieden, Menschenrechte und nachhaltige Entwicklung“ präsentieren.

Um das Mexikojahr in Deutschland offiziell zu eröffnen, begab sich Mexikos Staatspräsident Peña Nieto bereits diesen Monat für einen Staatsbesuch nach Deutschland. Mexiko möchte sich laut der Botschafterin Espinosa Cantellano als zuverlässiger Wirtschaftspartner, lohnender Investitionsstandort und sicheres Reiseland zeigen. Zudem soll seine Gastronomie, u.a. im Rahmen einer Deutschland-Tour mexikanischer Chefköche, in Deutschland verbreitet und die reiche Kulturgeschichte Mexikos bekannt gemacht werden.

Insgesamt finden während des Dualen Jahres über 120 Projekte und mehr als 1.000 Events, wie Messen, Seminare, Ausstellungen, Workshops, Festivals und zahlreiche Kulturveranstaltungen, statt. Absolute Höhepunkte sind dabei die Ausstellung „Die Maya – Sprache der Schönheit“ im Martin-Gropius-Bau in Berlin und die Messe „Hecho en Alemania“ im World Trade Center in Mexiko Stadt. Zum Veranstaltungskalender des Deutschlandjahres in Mexiko geht es hier. Die Themenfelder, die bei diesem breitgefächerten Programm im Mittelpunkt stehen, sind Wissenschaft, Kultur, Bildung, Innovation, Mobilität und Nachhaltigkeit.

 

Mexiko-Deutschland-Jahr

© 2016 Hagens World Photography

 

Ziel des Dualen Jahres ist es unter anderem, Impulse zur Stärkung bereits vorhandener bilateraler Beziehungen zu geben sowie langfristig neue Kooperationsfelder zu erschließen. Des Weiteren soll globaler Wissensaustausch verstärkt und Kenntnisse über Kultur, Wirtschaft, Wissenschaft und Technologie im jeweils anderen Land vertieft werden. Auch die Bürger beider Länder sollen, zum Beispiel innerhalb verstärkter dualer Berufsausbildung und Hochschulkooperationen, weiter zusammengebracht werden.

Nehmen auch Sie an einer der zahlreichen Veranstaltungen im Rahmen des Mexiko-Deutschland-Jahres teil und gewinnen Sie einen Einblick in die beiden Partnerländer.

Besuchen Sie zum Beispiel den interaktiven Ausstellungspavillon zu Mexiko in Berlin. Weitere Infos dazu finden Sie hier.

 

 Quelle der Fotos: Hagens World Photography

image_pdfimage_print